Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/99749
Authors: 
Andreae, Kerstin
Year of Publication: 
2013
Citation: 
[Journal:] Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung [ISSN:] 1861-1559 [Publisher:] Duncker & Humblot [Place:] Berlin [Year:] 2013 [Volume:] 82 [Issue:] 1 [Pages:] 219-223
Abstract: 
Ziel grüner Steuerpolitik ist, die staatliche Handlungsfähigkeit für wichtige Investitionen in die ökologische Modernisierung, für mehr Klimaschutz, die soziale Gerechtigkeit und die Solidarität innerhalb und außerhalb des Staates sowie zwischen den Generationen zu erhalten bzw. wiederzugewinnen. Dazu gehört, den Schuldenstand auf ein ökonomisch tragfähiges Maß zurückzuführen, denn auch das ist nachhaltig und eine Frage der Generationengerechtigkeit. So sind die Schulden der öffentlichen Haushalte seit Beginn der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise um rund 400 Milliarden Euro angestiegen und haben die Zwei-Billionen-Grenze überschritten.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.