Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/99146
Authors: 
Jeschek, Wolfgang
Year of Publication: 
2000
Citation: 
[Journal:] Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung [ISSN:] 1861-1559 [Publisher:] Duncker & Humblot [Place:] Berlin [Year:] 2000 [Volume:] 69 [Issue:] 2 [Pages:] 295-316
Abstract: 
Es wird vorwiegend das System der allgemein bildenden und beruflichen Schulen in den neuen Bundesländern - einschließlich der Lehrlingsausbildung - untersucht, doch werden vergleichend auch Veränderungen an den entsprechenden Bildungseinrichtungen in den alten Ländern betrachtet. Nur bei der Bildungsbeteiligung, die den an der gleichaltrigen Bevölkerung gemessenen Schul- und Hochschulbesuch abbildet, werden zusätzlich Studenten und Teilnehmer berufsvorbereitender Bildungsmaßnahmen einbezogen. In Ostdeutschland wurde weitgehend das föderative Bildungs- und Ausbildungssystem Westdeutschlands übernommen. Dies gelang bei den allgemein bildenden Schulen am besten, bei den beruflichen Schulen noch befriedigend, jedoch unzureichend bei der Lehrlingsausbildung, wo bis zuletzt zu wenige betriebliche Ausbildungsplätze vorhanden waren. Insbesondere bei den Schulabschlüssen allgemein bildender Schulen liegen ostdeutsche Absolventen anteilig vor westdeutschen, dagegen ging der Vorteil einer günstigeren Altersstruktur der Lehrkräfte weitgehend verloren. Bei der Bildungsbeteiligung der Bevölkerung im Alter von 10 bis unter 30 Jahren sind bei allen Altersgruppen große Fortschritte zu verzeichnen, gleichwohl wurde - abgesehen von den Jüngsten - das Niveau der alten Länder noch nicht erreicht.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.