Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/98130
Authors: 
Huber, Peter
Huemer, Ulrike
Kratena, Kurt
Mahringer, Helmut
Year of Publication: 
2006
Series/Report no.: 
AMS info 82
Abstract: 
Die Änderung der Nachfrage nach beruflichen Qualifikationen entsteht einerseits durch den Wandel in der Branchenstruktur der Wirtschaft. Andererseits kommt es zu einer Verschiebung der Bedeutung einzelner Berufe innerhalb der Branchen bzw. entstehen auch neue Berufe. Dieser strukturelle Wandel führt zu Anpassungsbedarf am Arbeitsmarkt und verlangt Flexibilität, und zwar sowohl von Betrieben als auch von Arbeitskräften. Entscheidend ist, ob die Anpassungsfähigkeit - v.a. die der Arbeitskräfte - mit dem Tempo des Wandels Schritt halten kann. Für die Angleichung der Qualifikationen und der Berufsstruktur am Arbeitsmarkt gilt das besonders, da Ausund Weiterbildung nicht nur zeitaufwendig und kostenintensiv ist, sondern auch wesentlich von der Vorbildung abhängt. Zur strategischen Ausrichtung wirtschafts-, bildungs- und arbeitsmarktpolitischer Aktivitäten ist es daher von entscheidender Bedeutung, zukünftige Entwicklungen am Arbeitsmarkt abschätzen zu können. Die vorliegende Studie zur beruflichen und sektoralen Beschäftigungsentwicklung bis 2010, die im Auftrag des AMS Österreich vom Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) erstellt und mit März 2006 abgeschlossen wurde, soll hierfür einen Beitrag leisten.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
163.74 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.