Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/98083
Authors: 
Zdrahal-Urbanek, Julia
Sturm, René
Year of Publication: 
2006
Series/Report no.: 
AMS info 88
Abstract: 
Im Auftrag des AMS Österreich, Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation (ABI), haben das Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw; www.ibw.at) und das Österreichische Institut für Berufsbildungsforschung (öibf; www.oeibf.at) am 25. November 2005 bereits zum insgesamt fünften Mal eine Tagung zum Themenfeld 'Qualifikationsbedarf der Zukunft' organisiert - diesmal lag der Fokus auf dem Schwerpunkt 'Gesundheit und Sport'. Die Tagung widmete sich der Fragestellung, ob die Bereiche von Gesundheit und Sport in Österreich einen Wachstumsmarkt bilden (können). Der gesellschaftliche Bedarf ist in diesen Bereichen hoch - u.a. aufgrund einer älter werdenden Gesellschaft und aufgrund der Tatsache, daß sich traditionelle Familienstrukturen im soziokulturellen Wandel auflösen (u.a. mit der Konsequenz einer Erosion der innerfamiliären Pflegekapazitäten). Dazu kommt, daß der generelle Einstellungsund Wertewandel u.a. zu größerer Konsumnachfrage im Fitness- und Wellnessbereich sowie im Sporttourismus führt (Stichwort 'Erlebnisgesellschaft'). Auch neueste Entwicklungen in Biotechnologie und Genetik, die Entwicklung von neuen medizinischen Verfahren und Medikamenten u.ä. steigern Angebot, Nachfrage und Beschäftigung. Damit werden Gesundheit und Sport relevante Beschäftigungsfaktoren, die über die traditionellen Berufsbilder hinauszureichen beginnen und Marktnischen samt entsprechender Bedarfe hinsichtlich neuer Dienstleistungen kreieren (z.B. spezialisierte Fitnessangebote für die Generationen 40+, 50+, 60+1).
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
580.28 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.