Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/98078
Authors: 
Schabmann, Alfred
Klicpera, Christian
Year of Publication: 
1997
Series/Report no.: 
AMS info 9
Abstract: 
Im Rahmen eines vom Arbeitsmarktservice Österreich und vom Österreichischen Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Auftrag gegebenen Forschungsprojektes wurde versucht, den Stand der beruflichen Integration von lernbehinderter Menschen zu analysieren und Berufsmöglichkeiten für diese Personengruppe aufzuzeigen. Auch wenn Lernbehinderung im deutschen Sprachraum eine sehr heterogene Bedeutung aufweist und u. a. internationalen Klassifikationen wie jenen der WHO zufolge eine leichte geistige Behinderung bezeichnet, dient der Begriff im vorliegenden Zusammenhang dazu, Erschwernisse zu beschreiben, die aufgrund intellektueller Einschränkungen im Berufsleben entstehen. In einer ersten Phase wurden Betreuungspersonen in Einrichtungen befragt, die mit der Arbeitsvorbereitung und - vermittlung von lern- oder geistig behinderten Menschen Erfahrung haben: LehrerInnen und DirektorInnen an Allgemeinen Sonderschulen, BeraterInnen in den Regionalstellen des Arbeitsmarktservice, MitarbeiterInnen in Werkstätten oder Beschäftigungstherapieeinrichtungen für Menschen mit Behinderungen, MitarbeiterInnen in Rehabilitations- bzw. Berufsvorbereitungseinrichtungen, Verantwortliche in Betrieben und schließlich Menschen mit einer Behinderung, die in der freien Wirtschaft tätig sind, und ihre Angehörigen. In einer zweiten Phase wurden rund 130 Berufe der freien Wirtschaft auf ihre Anforderungen und Charakteristiken hin untersucht, um auf Grundlage der Ergebnisse der Studie einen Leitfaden zur Berufsorientierung für die betroffene Personengruppe entwickeln und der Öffentlichkeit entsprechende Informationen zugänglich machen zu können.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.