Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/97638
Authors: 
Witten, Stephanie
Paulsen, Hans Marten
Weißmann, Friedrich
Bussemas, Ralf
Year of Publication: 
2014
Series/Report no.: 
Thünen Working Paper 23
Abstract: 
Gemäß EU Verordnung 834/2007 (EG-Öko-Verordnung), Artikel 22, Abs. 2 (b) und EU Verordnung 889/2008 (Durchführungsverordnung), Artikel 43 dürfen Eiweißfuttermittel aus nicht-ökologischer Herkunft bis 2014 bis zu einem Höchstanteil von 5% der Trockenmasse der Futtermittel landwirtschaftlicher Herkunft in der Jahresration für Schweine und Geflügel eingesetzt werden, wenn eine ausschließliche Versorgung mit Eiweißfuttermitteln aus ökologischer Erzeugung nicht möglich ist. Diese Ausnahmegenehmigung läuft zum Ende des Jahres 2014 aus. Daher stellt sich die Frage, ob eine ausreichende Verfügbarkeit von alternativen Eiweißfuttermitteln aus ökologischen Herkünften zur Deckung des Aminosäurebedarfs gegeben ist. Die derzeit verfügbare Datengrundlage zu Tierzahlen, Anbauflächen und Rationsgestaltung erscheint nicht dazu geeignet, eine abschließende Aussage über die Lücke zwischen Bedarf und Verfügbarkeit zu treffen. Daher sollte der Praxisstand der Versorgung mit diesen Futtermitteln in Deutschland und EU-Staaten mit hohen Tierzahlen in einer Befragung von Marktakteuren aufgedeckt werden. [...]
Abstract (Translated): 
According to the EU ((EC) Regulations No 834/2007 Article 22 and 889/2008 Article 43), feed for monogastric animals may contain low amounts (5% of the feedstuffs from agricultural origin) of conventionally produced protein feedstuffs. This derogation will expire at the end of the year 2014. Little is known about the availability of substitute organically produced protein feedstuffs. Thus, a survey was carried out among feed producers, feed traders, their associations, farmers and persons in different fields like politics, research, and consulting to get information on the current situation and perspectives. The approximately 340 persons interviewed were asked to answer questions on the use and the availability of conventionally and organically produced protein feedstuffs, as well as on their assessment of the possibility to feed monogastric animals with 100% organic feed. Many people in all sectors of organic farming are concerned with this timely issue. [...]
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.