Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/97450
Autoren: 
Brunner, Johann K.
Datum: 
2013
Schriftenreihe/Nr.: 
Working Paper No. 1327
Zusammenfassung: 
Wie es bei volkswirtschaftlichen Betrachtungen nahe liegt, beginnt dieser Beitrag mit grundsätzlichen Überlegungen. Ich werde zunächst die prinzipielle Frage behandeln, wie aus ökonomischer Sicht die Tätigkeit des Staates in einer Marktwirtschaft zu beurteilen ist, und ich folge dabei einem Zugang, wie er heutzutage in fast allen Lehrbüchern zur Ökonomie des öffentlichen Sektors vertreten wird. Im Mittelpunkt steht die Diskussion, welche Kriterien dafür maßgeblich sind, dass Aufgaben nicht durch die individuellen Aktivitäten von privaten Haushalten und Unternehmen erledigt werden, sondern (teilweise) vom Staat übernommen werden. Aus diesen Basisüberlegungen folgen dann in den weiteren Abschnitten einige Leitgedanken für die Finanzierung der Forschung und der Lehre an den (staatlichen) Universitäten.
Dokumentart: 
Working Paper

Datei(en):
Datei
Größe
800.15 kB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.