Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/97146
Authors: 
Bíró, Szilvia
Botzenhardt, Florian
Ferdinand, Hans-Michael
Year of Publication: 
Jan-2014
Citation: 
[Journal:] Markenbrand [ISSN:] 2195-4933 [Issue:] 2 [Year:] 2014 [Pages:] 49-56
Abstract: 
The internet offers market researchers a broad variety of possibilities to gather information and insights. Online surveys and online observations are to commonly used research methods. In this article, both methods are being compared and their possible value proposition in terms of brand management is being analyzed. Online surveys are the digital version of the classical, interview-like survey used for ages in both science and market research. There exist several subtypes, mostly differentiating by the specific medium they use to reach the addressees like web sites, emails or social media. The other method, online observations, are also available in varied forms. Typically, observations in the purpose of market research are conducted without the knowledge of the test subjects, e.g. through website analytics and social media monitoring. The article shows that both methods can deliver a substantial impact on brand management. The formation of generalized rules when to pick one or the other is not possible due to the highly individual frame conditions in brand management.
Abstract (Translated): 
Das Internet hält auch für die Marktforschung eine Vielzahl neuer Möglichkeiten zur Sammlung von Erkenntnissen bereit. Zwei gängige Verfahren sind Online-Befragungen und Online-Beobachtungen. Der vorliegende Artikel vergleicht die beiden Verfahren und versucht zu ergründen, welches einen größeren Beitrag zur Markenführung leisten kann. Online-Umfragen stellen die Übertragung der klassischen, gesprächsbasierten Umfrage in das Internet dar. Dabei können sie in verschiedenartiger Gestalt auftreten und beispielsweise über Internet-Seiten, E-Mails oder in Social Media verbreitet werden. Auch Online-Fokusgruppen in diversen Ausprägungen zählen in diesen Bereich. In der Kategorie Online-Beobachtungen finden sich Marktforschungs-Maßnahmen, bei der die Daten in der Regel ohne das Wissen der beobachteten Zielgruppe erhoben werden. Klassischerweise finden sich hier also Website-Analytics oder die Untersuchung des Nutzerverhaltens in sozialen Netzwerken. Beide Varianten können einen spürbaren Mehrwert für die Markenführung bieten. Allerdings ist eine generelle Aussage über einen höheren Wertbeitrag in eine Richtung kaum möglich, sondern muss aufgrund von individuellen Umständen wie z.B. Markt, Branche und Wettbewerb getroffen werden.
Subjects: 
brand management
branding
market research
observations
surveys
online marketing
marketing
JEL: 
M31
M37
Document Type: 
Article

Files in This Item:





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.