Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/97139
Authors: 
Andor, Mark A.
Frondel, Manuel
Vance, Colin
Year of Publication: 
2014
Series/Report no.: 
Ruhr Economic Papers 480
Abstract: 
The overestimation of willingness-to-pay (WTP) in hypothetical responses is a wellknown finding in the literature. Various techniques have been proposed to remove or, at least, reduce this bias. Using responses from a panel of about 6,500 German households on their WTP for a variety of power mixes, this article undertakes an analysis that combines two common ex-ante approaches - cheap talk and consequential script - with the ex-post certainty approach to calibrating hypothetical WTP responses. Based on a switching regression model that accounts for the potential endogeneity of respondent certainty, we find that while neither the cheap-talk nor the consequential script corrective bears on the estimates of WTP, there is evidence for a lower WTP among those respondents who classify themselves as definitely certain about their answers.
Abstract (Translated): 
Die Überschätzung von Zahlungsbereitschaften in hypothetischen Befragungssituationen ist ein in der Literatur wohlbekanntes Phänomen. Um diese Verzerrungen zu verhindern oder zumindest zu reduzieren, wurden verschiedene Ansätze vorgeschlagen, darunter die Cheap Talk und Consequential Script genannten Ex-Ante Ansätze sowie ein als Sicherheits-Ansatz bezeichnetes Ex-Post-Korrektiv. Auf Grundlage einer Befragung von etwa 6.500 deutschen Haushalten zu ihrer Zahlungsbereitschaft für verschiedene Strommixe analysiert dieser Artikel die Effektivität dieser Korrektive. Basierend auf einem Switching-Regression-Model, welches die potenzielle Endogenität der Sicherheit der Befragten berücksichtigt, finden wir empirische Evidenz dafür, dass sich weder Cheap Talk noch der Consequential-Script Ansatz auf die geschätzten Zahlungsbereitschaften auswirkt. Es findet sich jedoch eine geringere Zahlungsbereitschaft unter solchen Antwortenden, die sich selbst als ganz sicher in Bezug auf ihre Antworten einstufen.
Subjects: 
willingness-to-pay
cheap talk
certainty approach
JEL: 
D12
Q21
Q41
Persistent Identifier of the first edition: 
ISBN: 
978-3-86788-544-7
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
231.08 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.