Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/95970
Autoren: 
Glauben, Thomas
Belyaeva, Maria
Bobojonov, Ihtiyor
Djuric, Ivan
Götz, Linde
Hockmann, Heinrich
Müller, Daniel
Perekhozhuk, Oleksandr
Petrick, Martin
Prehn, Sören
Prishchepov, Alexander
Renner, Swetlana
Schierhorn, Florian
Datum: 
2014
Schriftenreihe/Nr.: 
IAMO Policy Brief No. 16
Zusammenfassung: 
Der Kornkammer des Ostens, namentlich Russland, der Ukraine und Kasachstan, wird aufgrund riesiger Flächen- und Ertragspotenziale eine zunehmende Bedeutung für die Weltgetreidemärkte zugesprochen. Allerdings blockieren widersinnige Markt- und Handelspolitiken, anhaltende betriebliche Produktivitätslücken sowie Defizite in der Vermarktungsinfrastruktur nachhaltig die Realisierung von Produktions- und Marktpotenzialen. Voraussetzung für deren Realisierung wären eine Priorisierung marktkonformer und exportorientierter Politiken sowie massive Investitionen in die räumliche und betriebliche Infrastruktur. Des Weiteren wäre aktuell natürlich auch eine zügige Bewältigung der Krim-Krise erforderlich.
Persistent Identifier der Erstveröffentlichung: 
Dokumentart: 
Research Report

Datei(en):
Datei
Größe
363.98 kB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.