Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/94471
Authors: 
Freytag, Andreas
Bayer, Walter
Dietrich, Diemo
Jung, Robert
Klein, Martin
Lehmann, Matthias
Ohler, Christoph
Ruffert, Matthias
Schnabl, Gunther
Tietje, Christian
Year of Publication: 
2008
Series/Report no.: 
Working Papers on Global Financial Markets 1
Abstract: 
Die gegenwärtige, seit 2007 Wissenschaft, Wirtschaft und Politik intensiv beschäftigende internationale Finanzmarktkrise hat die Bedeutung von interdisziplinärer Forschung zu konstitutionellen Grundlagen globalisierter Finanzmärkte im Spannungsverhältnis von Stabilität und Wandel deutlich vor Augen geführt. Allerdings ist das wissenschaftliche Interesse an dieser Thematik nicht situationsbezogen auf die Ereignisse seit 2007 beschränkt, im Gegenteil: Die aktuellen Diskussionen beziehen sich im Kern in weiten Bereichen auf wissenschaftlichen Fragen, die schon vor 2007 immer wieder thematisiert wurden. Allerdings fehlte und fehlt es bis heute an übergreifenden inhaltlichen und methodischen Ansätzen, die die Komplexität globalisierter Finanzmärkte insgesamt erfassen. An dieser Stelle setzt das Forschungsprogramm zu konstitutionellen Grundlagen globalisierter Finanzmärkte an. Konkret geht es insofern um drei Untersuchungsfelder, die sachlich eng miteinander verzahnt sind: I. Finanzsystemstabilität als internationale Regulierungsaufgabe, II. Adäquanz der Internationalen Finanzarchitektur, III. Finanzmärkte und Realwirtschaft.
JEL: 
F53
F55
G28
K33
K20
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
181.75 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.