Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/92499
Authors: 
Krämer, Hagen
Year of Publication: 
2013
Series/Report no.: 
SOEPpapers on Multidisciplinary Panel Data Research 619
Abstract: 
Die Ungleichheit der Einkommensverteilung hat nicht zuletzt deshalb stark zugenommen, weil die Bezieher von Spitzeneinkommen überproportional hohe Einkommenszuwächse erzielten. Vor allem der mittlerweile immense Abstand der Gehälter von Topmanagern zu den von Normalverdienern wird in Öffentlichkeit und Wissenschaft intensiv diskutiert. Der vorliegende Beitrag stellt die Topmanager-Vergütungen in den Zusammenhang mit ökonomischem und normativem Marktversagen. Außerdem wird der Frage nachgegangen, ob eine Verteilungsnorm dazu dienen könnte, die Höhe der Spitzeneinkommen einer Gesellschaft - unabhängig von ihrer Marktkonformität - zu beurteilen und gegebenenfalls zu begrenzen.
Subjects: 
Einkommensverteilung
Einkommensungleichheit
Marktversagen
Verteilungsnormen
Topmanager-Vergütungen
JEL: 
D31
D72
J30
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
270.12 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.