Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/91858
Authors: 
Peichl, Andreas
Schneider, Hilmar
Year of Publication: 
2010
Series/Report no.: 
IZA Standpunkte 25
Abstract: 
Ökonomische Effizienz und soziale Gerechtigkeit stehen nicht im Widerspruch zueinander. Workfare ist sozial gerecht. Durch das Prinzip von Leistung und Gegenleistung wird dafür gesorgt, dass sich die Inanspruchnahme von Leistungen der Grundsicherung auf diejenigen beschränkt, die tatsächlich bedürftig sind.
Subjects: 
Leistungsgerechtigkeit
Workfare
Niedriglohnbereich
Soziale Gerechtigkeit
JEL: 
H24
H55
I38
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
111.06 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.