Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/91841
Authors: 
Eichhorst, Werner
Year of Publication: 
2013
Series/Report no.: 
IZA Standpunkte 61
Abstract: 
Der deutsche Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Es sind viele zusätzliche Arbeitsplätze entstanden. Das bedeutet aber nicht, dass die Politik in der neuen Legislaturperiode nichts mehr zu tun hätte. Zwei wesentliche Handlungsfelder stehen auf der Agenda: die Überprüfung der Regulierung am Rand des Arbeitsmarktes auf der einen Seite und der Ausbau sozialer Dienstleistungen auf der anderen. Beide Bereiche können dazu beitragen, Fachkräftepotenziale zu mobilisieren und gleichzeitig die Unterschiede auf dem Arbeitsmarkt etwas einzudämmen, ohne die Flexibilität des Beschäftigungssystems über Gebühr zu beschneiden.
Subjects: 
Arbeitsmarktreformen
Deutschland
Mindestlohn
befristete Beschäftigung
soziale Dienstleistungen
JEL: 
J38
J58
J68
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
271.6 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.