Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/90324
Authors: 
Liuhto, Kari
Year of Publication: 
1999
Citation: 
[Journal:] Journal for East European Management Studies [ISSN:] 0949-6181 [Publisher:] Hampp [Place:] Mering [Volume:] 4 [Year:] 1999 [Issue:] 3 [Pages:] 215-237
Abstract: 
This study examines the post-Soviet managers' views on the transformation of the management effectiveness in their company in the 1990s. Main emphasis is placed on analysing the relationship between the organisational performance and its impact on change in the management effectiveness. The views of the Baltic enterprise management indicate that the organisational and managerial effectiveness is improving. The data suggest that success increases inertia. The empirical findings do not exclude the argument that poor performance acts as a catalyst to change. The research results seem to be consistent with the views that crises and compulsion are more closely linked with change than previous success.
Abstract (Translated): 
In dieser Studie werden die Ansichten von Managern der post-sowjetischen Ära über die Transformation der Management-Effektivität ihrer Unternehmen in den 1990er Jahren untersucht. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Analyse der Beziehung von organisatorischer Performance und deren Einfluß auf Veränderungen in der Management-Effektivität. Die Ansichten von baltischen Managern weisen darauf hin, das sich die organisatorische Effektivität verbessert. Aus dem Material ist ersichtlich, daß der Erfolg auch die Trägheit erhöht. Die empirischen Ergebnisse können nicht das Argument entkräften, demzufolge schlechte Leistungen als Katalysator für Veränderungen wirken. Die Forschungsergebnisse scheinen mit der Ansicht übereinzustimmen, daß Krisen enger mit Veränderungen verknüpft sind als Erfolge.
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
284.99 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.