Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/88811
Authors: 
Bofinger, Peter
Straubhaar, Thomas
Vöpel, Henning
Thielemann, Ulrich
Kopper, Christopher
Year of Publication: 
2011
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 1613-978X [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Volume:] 91 [Year:] 2011 [Issue:] 12 [Pages:] 811-826
Abstract: 
Der Krisenverlauf und die Bemühungen der Politik gegenzusteuern lassen den Eindruck entstehen, dass die Finanzmärkte die Politik vor sich hertreiben. Die Politik hat offenbar durch ein Regulierungsversagen die Marktkräfte nicht genügend gebändigt. Wurden die Kapitalmärkte nicht schon seit langem von der Politik privilegiert? Welche konkreten Vorschläge gibt es, die Euroländer von den Finanzmärkten unabhängiger zu machen? Welche Erfahrungen wurden in der Vergangenheit mit Verschuldungskrisen gemacht?
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
297.15 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.