Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/88805
Authors: 
Bosch, Gerhard
Brücker, Herbert
Koppel, Oliver
Year of Publication: 
2011
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 1613-978X [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Volume:] 91 [Year:] 2011 [Issue:] 9 [Pages:] 583-593
Abstract: 
Vor allem die Arbeitgeberseite beklagt schon länger, dass offene Stellen für Fachkräfte häufig nicht besetzt werden können. Tatsächlich war die Versorgung mit gut ausgebildeten Arbeitskräften bislang ein deutscher Standortvorteil. Fraglich ist jedoch, ob bei einer genauen Abgrenzung des Begriffs und bei einer Beobachtung möglicher Signale für einen Mangel kurzfristig wirklich ein Problem konstatiert werden kann. Langfristig wird der demographische Wandel aber auf jeden Fall zu einem Rückgang der Fachkräfte führen.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
183.98 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.