Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/88802
Authors: 
Quaas, Georg
Year of Publication: 
2011
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 1613-978X [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Volume:] 91 [Year:] 2011 [Issue:] 12 [Pages:] 834-842
Abstract: 
Die Diskussion über die im Euroraum ungleiche Verteilung der Target2-Salden dauert nun schon fast ein Jahr an. Der Autor gibt hier einen Überblick über die einzelnen Argumentationslinien und kommt zu dem Ergebnis, dass die Probleme im Euroraum nicht durch Target2-Salden, sondern durch die übermäßige Staatsverschuldung einiger Euroländer verursacht wurden.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
151.52 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.