Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/85201
Authors: 
Jeske, Roland
Year of Publication: 
2000
Series/Report no.: 
CoFE Discussion Paper 00/25
Abstract: 
Der Gesetzgeber laesst im Handelsgesetzbuch (HGB) zahlreiche mathematisch-statistische Stichprobenverfahren zur Inventur zu. Die dort vorgeschriebenen Richtlinien finden auch in anderen Sparten der Wirtschaftsprüfung bei statistischen Hochrechnungen Verwendung. Eigentuemliche Vorstellungen existieren in der Wirtschaftsprüfung darüber, wie eine einfache Zufallsstichprobe gezogen werden sollte. Anhand eines konkreten Beispiels wird die Verzerrung des Ergebnisses bei falscher Stichprobenziehung dargelegt.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
125.12 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.