Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/82988
Authors: 
Dierkes, Meinolf
Year of Publication: 
1979
Series/Report no.: 
WZB Discussion Paper IIUG pre 79-2
Abstract: 
Der vorliegende Beitrag geht von der Frage aus, inwieweit das in den letzten Jahren gestiegene, öffentliche Risikobewußtsein nur Folge sich objektiv verschlechternder Umweltbedingungen ist. Die Einschätzung technologischer Risiken, so wird anhand der bisher vorliegenden Ergebnissen sozialwissenschaftlicher Risikoforschung deutlich, folgt einem allgemeinen Wandel von Wertstrukturen in westlichen Industrieländern. Ihn genauer zu bestimmen und so die gesellschaftliche Wahrnehung von Risiken in allen ihren Dimensionen besser als bisher beschreiben zu können, ist eine wesentliche Voraussetzung bei der Entwicklung technologiebezogener Konsensstrategien. Dabei wird auch, wie der Beitrag an seinem Ende zeigt, die Rolle des WissenschaftsJournalismus in der öffentlichen Meinungsbildung stärker als bisher beachtet werden müssen.
Abstract (Translated): 
The assessment and acceptance of risks connected with the introduction and application of new technologies is becoming a main theme of environmental research and policy in industrialized countries of the western world. This article describes the present State of environmental risk research and discusses specifically the role of the media and science journalists in the process of defining acceptable risks.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
623.07 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.