Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/804
Autoren: 
Sander, Birgit
Schatz, Klaus-Werner
Schmidt, Klaus-Dieter
Berteit, Herbert
Beer, Siegfried
Wilhelm, Manfred
Datum: 
1994
Quellenangabe: 
[Publisher:] Institut für Weltwirtschaft (IfW) [Place:] Kiel [Year:] 1994
Reihe/Nr.: 
Kieler Diskussionsbeiträge 231
Zusammenfassung: 
Seit Anfang 1991 arbeiten das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin, das Institut für Weltwirtschaft, Kiel und das Institut für Wirtschaftsforschung Halle an einem Forschungsvorhaben, das sich mit der Umstrukturierung der ostdeutschen Wirtschaft befaßt. Das Projekt war zunächst auf zwei Jahre befristet. Das Bundesministerium für Wirtschaft hat im letzten Jahr einen Anschlußauftrag mit dem Titel „Gesamtwirtschaftliche und unternehmerische Anpassungsfortschritte in Ostdeutschland" erteilt. Danach sollten in etwa fünfmonatigem Rhythmus Analysen vorgelegt werden. Neun Berichte wurden bisher erstellt. Die Institute legen hiermit ihren zehnten Bericht in laufender Folge vor} Ziel des Forschungsprojektes ist es wie bisher, die Informationsbasis über die ostdeutsche Wirtschaft zu verbreitern. Die Statistiken, in denen die wirtschaftliche Entwicklung dokumentiert wird, sind zwar zahlreicher geworden, sie ergeben aber immer noch kein flächendeckendes und konsistentes Bild. Die beteiligten Institute müssen deshalb nach wie vor durch eigene Recherchen Lücken schließen. Mehr als früher sollen die Berichte Schwerpunkte setzen. Dieses Mal ist der Schwerpunkt das ostdeutsche Verarbeitende Gewerbe. Ein Thema sind die Ergebnisse einer Befragung vom Winter 1993194, die über aktuelle Lage und Perspektiven der Unternehmen Auskunft geben. Ein anderes Thema ist die Diskussion über die Zukunft sogenannter Industrieller Kerne. Dazu werden drei Fallstudien präsentiert.
ISBN: 
3894560711
Dokumentart: 
Working Paper
Dokumentversion: 
Digitized Version
Nennungen in sozialen Medien:

Datei(en):
Datei
Größe
3.73 MB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.