Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/80001
Authors: 
Henseke, Golo
Tivig, Thusnelda
Year of Publication: 
2013
Series/Report no.: 
Beiträge zur Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2013: Wettbewerbspolitik und Regulierung in einer globalen Wirtschaftsordnung - Session: Occupational Choice and Self-Employment F11-V1
Abstract: 
Demografischer Wandel und die strukturellen Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt tragen gemeinsam zur Alterung des Beschäftigtenbestands bei. Während der demografische Wandel eine gesellschaftliche Entwicklung ist, variieren Arbeitsmarkttrends über Berufe. Basierend auf Beschäftigtendaten der Bundesagentur für Arbeit zeichnen wir ein detailliertes Bild der Alterung in Berufsklassen über die letzten 20 Jahre nach. Dazu zerlegen wir den Anstieg des Durchschnittsalters der Beschäftigten in eine demografische und eine ökonomische Komponente und bringen die Befunde anschließend in einen Zusammenhang mit der Beschäftigtendynamik und der Gehaltsverteilung. Die Ergebnisse zeigen, dass der demografische Wandel in den letzten zwei Jahrzehnten klar zur Alterung der Beschäftigten beitrug, allerdings mit Unterschieden zwischen Berufen und Perioden. Ökonomisch bedingte Alterung setzte hauptsächlich erst nach 2000 ein und war besonders deutlich in Berufen in der Mitte der Gehaltsverteilung ausgeprägt.
JEL: 
J21
J11
E24
Document Type: 
Conference Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.