Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/78331
Authors: 
Clemens, Christiane
Soretz, Susanne
Year of Publication: 
1999
Series/Report no.: 
Diskussionspapiere der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Universität Hannover 221
Abstract: 
Der vorliegende Beitrag analysiert den Einfluß von aggregierten Produktivitätsschocks auf die intertemporale Entscheidung risikoaverser Agenten. Dabei stehen insbesondere die Auswirkungen auf das langfristige Wachstum der Ökonomie im Vordergrund der Betrachtungen. Es wird gezeigt, daß neben der Höhe der individuellen Risikoneigung auch die Quelle der stochastischen Einkommen eine wesentliche Determinante für die Wirkungsrichtung der Zufallseinflüsse ist. Eine Erhöhung der Ersparnis beeinflußt sowohl den Erwartungswert als auch die Volatilität zukünftiger Einkommensströme.<br />Aus diesem Grund führt das Zinsrisiko zu einem anderen individuellen Anpassungsverhalten als das Einkommensrisiko.
Subjects: 
Endogenes Wachstum
Einkommensrisiko
Zinsrisiko
JEL: 
D8
O4
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
111.86 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.