Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/78325
Authors: 
Ridder, H.-G.
Hoon, C.
Year of Publication: 
2000
Series/Report no.: 
Diskussionspapiere der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Universität Hannover 231
Abstract: 
Im Rahmen eines Forschungsprojektes zur Reform einer öffentlichen Verwaltung thematisiert der Beitrag die Übertragung personalwirtschaftlicher Praktiken des privaten Sektors auf öffentliche Verwaltungen. Ausgehend von dem Ansatz eines New Public Management implizieren die Annahmen des Managerialismus, erfolgreiche personalwirtschaftliche Instrumente der Privatwirtschaft zu identifizieren und auf öffentliche Verwaltungen zu übertragen. Insgesamt zeigt sich jedoch, dass die mit dem New Public Management verbundenen Theoriedefizite eine Lücke in der Übertragungsannahme verursachen. Durch Rückgriff auf das strategische Human Resource Management soll aufgezeigt werden, dass der Einsatz von personalwirtschaftlichen Praktiken nicht in einer einfachen Übertragungslogik gedacht werden kann. Dazu wird ein Bezugsrahmen entwickelt, der die Einbindung personalwirtschaftlicher Instrumente in eine HRM-Architektur untersucht. Anschließend soll überprüft werden, ob die strategische Ausrichtung der HRM-Praktiken durch Steuerungsprinzipien und Implementierungsprozesse beeinflusst wird. Der Beitrag endet mit einer Forschungsperspektive, in der weiterführende Forschungsfragen aufgezeigt werden.
Subjects: 
Öffentliche Verwaltung
Verwaltungsreform
New Public Management
Neues Steuerungsmodell
Strategisches Human Resource Management
Neugestaltung der Personalarbeit
Übertragungsproblematik
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
194.65 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.