Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/77491
Authors: 
Falkinger, Josef
Year of Publication: 
2012
Series/Report no.: 
Working Paper Series, Department of Economics, University of Zurich 100
Abstract: 
Das Geschehen auf den Finanzmärkten hängt vom individuellen Verhalten ab, wird aber auch wesentlich bestimmt durch die Ausgestaltung des Finanzsystems, das heisst durch die Rollen, die den einzelnen Akteure zugewiesen werden, und durch die Regeln für die Interaktion der verschiedenen Rollen. Diese Arbeit behandelt nach einleitenden methodischen Vorbemerkungen zunächst die Frage der Verantwortung im gesamtwirtschaftlichen System (Kapitel 2) und beschäftigt sich dann mit der Verantwortung von einflussreichen Rollen und Subsystemen der Wirtschaft. Insbesondere wird diskutiert, was Verantwortung für die Ökonomie und die Finance als wissenschaftliches Disziplin bedeutet (Kapitel 3). Kapitel 4 setzt sich mit dem Finanzsystem auseinander und argumentiert, dass eine Inflation an Finanzprodukten und Finanztransaktionen zu Konfusion und negativen externen Effekten führt, die das Marktgeschehen in der realen Wirtschaft und im Finanzsektor stören. Im abschliessenden fünften Kapitel werden politische Massnahmen zur Herstellung von Ordnung im Finanzsystem dargelegt.
Subjects: 
Finanzethik
Real- und Finanzökonomie
Finanzkrise
Finanzmarktordnung
JEL: 
G00
D5
D8
B41
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
368.88 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.