Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/77073
Authors: 
Ackermann, Malte
Brenner, Thomas
Lorenz, Steffi
Stephan, Michael
Year of Publication: 
2011
Series/Report no.: 
Discussion Papers on Strategy and Innovation 11-05
Abstract: 
Die Entstehung von Technologien und Industrien ist ein vielschichtiger und komplexer Prozess. Lebenszykluskonzepte, welche dem evolutorischen Grundgedanken entlehnt sind, versuchen Phasen und Muster der zeitlichen Entwicklung von Objekten nachzuzeichnen. Im vorliegenden Diskussionspapier soll die Entfaltung der Solartechnologie und der deutschen Solarbranche analysiert werden. Die Branche gilt als eine der dynamischsten und wissensintensivsten der deutschen Industrie, zugleich aber auch als eine der subventionsabhängigsten. Das Ziel des vorliegenden Beitrags liegt in der Identifikation, Beschreibung und Klassifizierung derjenigen Akteure, die in verschiedenen Phasen der Diffusion der solarindustriespezifischen Schlüsseltechnologie eine relevante Rolle spielen. Es zeigt sich, dass der Eintritt in die Solar-Schlüsseltechnologiefelder bevorzugt durch die technologische Diversifikation von Unternehmen erfolgt. Eine zunehmende Bedeutung einzelner Akteursgruppen im Verlauf des Industrie- und Technologielebenszyklus konnte nicht nachgewiesen werden. Die Anzahl der akteursgruppenbezogenen Markteintritte blieb über den Betrachtungszeitraum hinweg relativ konstant, dies deutet einerseits daraufhin, dass sich diese Branche immer noch in der Wachstumsphase befindet, andererseits führen die angebots- sowie nachfrageseitigen Subventionen zu erheblichen Verzerrungen in der Branche. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen wurde die These formuliert, dass die Scheiterungswahrscheinlichkeit von Neugründungen in den frühen Phasen des Lebenszyklus aufgrund der intensiven, öffentlichen Förderung tendenziell geringer ist. Diese Annahme konnte bestätigt werden. Bemerkenswert ist in diesem Kontext, dass im Falle des Scheiterns gerade diejenigen Unternehmen die höchste Überlebensdauer aufweisen, die in vergleichsweise frühen Jahren des Industrielebenszyklus gegründet wurden. Es kommt vermeintlich zu einer Art verspäteten Insolvenz. Ob sich diese Tatsache ausschließlich auf die intensive, öffentliche Förderung zurückführen lässt, konnte jedoch noch nicht abschließend geklärt werden.
Subjects: 
Industrielebenszyklus
Technologielebenszyklus
Solartechnologie
Patente
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
336.96 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.