Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/77065
Authors: 
Pohlmann, Tim
Year of Publication: 
2010
Series/Report no.: 
Discussion Papers on Strategy and Innovation 10-01
Abstract: 
Universitäten versuchen vermehrt exzellente Forschung nicht nur zu betreiben, sondern diese auch zu verwerten. Forschungsergebnisse und Erfindungen sollen durch einen bestmöglichen Wissens- und Technologietransfer in Industrie und Wirtschaft, die Wissenschaft fördern und finanzielle Rückflüsse erzeugen. Der Weg von einer universitären Erfindung zu einer nutzbaren Innovation ist kompliziert und führt nicht immer zum Erfolg. Es ist kritisch zu hinterfragen, ob Forschungsergebnisse aus Hochschulen immer optimal im Sinne der Universitäten genutzt werden. Im Rahmen des Innovationsprozesses ist eine Vielzahl von Akteuren an der Entstehung von nutzbaren Erfindungen beteiligt. Die folgende Analyse konzentriert sich auf die Untersuchung von hessischen Universitäten. Die Heterogenität der Wissenschaftsbereiche ist sehr groß, was eine differenzierte Analyse der verschiedenen universitären Disziplinen voraussetzt. Dabei werden die Fachbereiche hessischer Universitäten in ihren strukturellen, personellen, finanziellen und inhaltlichen Unterschieden sowie hinsichtlich der Entstehung von Innovationen untersucht und bewertet. In einer empirischen Datenanalyse werden mit Hilfe der DEA-Methode Innovationspotenziale ausgewählter hessischer Fachbereiche berechnet. Grundlage der Berechnungen sind die ausgewählten Innovationsindikatoren Drittmitteleinnahmen, Anzahl von Veröffentlichungen und Erfindungsmeldungen, gemessen an den Mitarbeiterzahlen der Universitäten in Darmstadt, Frankfurt, Gießen, Kassel und Marburg. In einer empirischen Befragung wurden zudem die Forschungsziele und Verwertungsziele hessischer Wissenschaftler ausgewertet und analysiert. Im Speziellen wurden die Teilnehmer außerdem über Anreize und Hindernisse zu patentieren, sowie über die Patentanmeldung und Patentrelevanz in den jeweiligen Fachbereichen befragt.
Subjects: 
Innovationspotenzial
Innovationsindikatoren
Innovationsverwertung
Hochschulforschung
Hochschulpatente
Patentverwertung
Forschungsziele
Wissenschaft
Universitäten
Fachbereiche
DEA-Methode
Hessen
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.