Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/75401
Authors: 
Hundertmark, Carsten
Year of Publication: 
2013
Series/Report no.: 
SOEPpapers on Multidisciplinary Panel Data Research 559
Abstract: 
Segregation ist ein viel diskutiertes soziales Thema. Berufliche Segregation liegt vor, wenn sich unterschiedliche Gruppen ungleich auf einzelne Berufe oder Berufsgruppen aufteilen. Üben beispielsweise Frauen in größerem Maße schlechter bezahlte Berufe aus als Männer, so kann dies eine Erklärung für die Lohnlücke zwischen weiblichen und männlichen Arbeitnehmern sein. Regionale Einkommenssegregation liegt vor, wenn sich verschiedene ethnische Gruppen ungleich auf einzelne Regionen aufteilen. Segregation in Schulen kann zu Unterschieden im Bildungsniveau zwischen Schülern aus unterschiedlichen ethnischen Gruppen beitragen. Im Folgenden werden die gängigen Methoden zur Messung von Segregation vorgestellt, verglichen sowie Stärken und Schwächen der einzelnen Verfahren diskutiert. Die methodischen Ansätze stehen hierbei im Vordergrund, aber auch die Darstellung empirischer Ergebnisse ist Gegenstand der nachfolgenden Ausführungen.
Subjects: 
Einkommen und Armut
Ökonometrie
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
307.12 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.