Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/75273
Authors: 
Podlech, Nils
Year of Publication: 
2012
Series/Report no.: 
Manuskript aus den Instituten für Betriebswirtschaftslehre der Universität Kiel 656
Abstract: 
Für Aktionäre waren bis zur Einführung der Abgeltungssteuer am 1.1.2009 Ausschüttungen in Form von Aktienrückkäufen aus steuerlichen Erwägungen in Deutschland gegenüber Dividenden vorteilhaft. Bei einem Aktienrückkauf wurde innerhalb der Spekulationsfrist nur ein realisierter Kursgewinn besteuert und nach einer Haltedauer von einem Jahr konnte der Gewinn aus einem Aktienrückkauf vollständig steuerfrei vereinnahmt werden, während Dividenden in vollem Umfang besteuert wurden. Nach der Einführung der Abgeltungssteuer und der Abschaffung der Spekulationsfrist werden Kapitalerträge in Deutschland gleichartig besteuert. Um die vorteilhafteste Ausschüttungsform für Aktionäre im derzeit gültigen deutschen Steuersystem zu identifizieren, werden in diesem Aufsatz die Vermögenspositionen von Aktionären analysiert, die Ausschüttungen entweder in Form von Aktienrückkäufen oder Dividenden erhalten. Dabei stellt sich heraus, dass sich auch unter der Abgeltungssteuer ein Aktienrückkauf im Vergleich zu einer Dividende vorteilhaft auf die Vermögensposition der Aktionäre auswirkt. Die Abschätzung der quantitativen Bedeutung dieses Vorteils erfolgt insbesondere unter Rückgriff auf numerische Berechnungen.
Abstract (Translated): 
Since January 1, 2009 capital gains are taxable with a flat tax rate in Germany regardless of the investor’s holding period. Prior to that point of time stock owners preferred profit distributions by share repurchase instead of a dividend due to the fact that a share repurchase could be collected tax-free when the stock was held for a period longer than one year. To find out which distribution alternative is preferred by stock owners in the current German tax system this paper examines the wealth of stock owners when a firm distributes earnings by dividend or share repurchase instead. The results suggest that firms should always distribute earnings by share repurchase. Numerical calculations illustrate the results of the analysis.
Subjects: 
Ausschüttungspolitik
Dividende
Aktienrückkauf
Abgeltungssteuer
Vermögensoptimierung
JEL: 
D14
G35
H24
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.