Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/73688
Autoren: 
Wolter, Hans-Jürgen
May-Strobl, Eva
Datum: 
2013
Reihe/Nr.: 
IfM-Materialien 220
Zusammenfassung: 
Die Studie zeigt, dass sich insbesondere kapitalintensiv gefertigte Produkte, deren Fertigung mit hohen Skaleneffekten verbunden ist, für den Außenhandel eignen. Entsprechend treten vor allem Unternehmen aus dem Produzierenden Gewerbe und dem distributiven Sektor als Exporteure auf. Die Erbringer von Dienstleistungen sind kaum exportaktiv. Tendenziell weisen Großunternehmen im höheren Maße Auslandsaktivitäten auf als KMU. Im Hinblick auf die Bedeutung des Exports für die Beschäftigung in Deutschland belegt eine nach Sektoren differenzierte Betrachtung, dass in fast allen Wirtschaftszweigen die exportierenden Unternehmen eine überdurchschnittliche Beschäftigungsentwicklung aufweisen. Allerdings war deren Beschäftigungsentwicklung in den Abschwungjahren 2008/09 unterdurchschnittlich. Die kleinen und mittleren unter den exportierenden Unternehmen weisen durchgehend eine positivere Beschäftigungsentwicklung als die exportierenden Großunternehmen auf. Zudem waren sie durch den Konjunktureinbruch in den Jahren 2008/09 deutlich weniger betroffen.
Zusammenfassung (übersetzt): 
The study shows that especially products - whose production is capital-intensive and characterised by large economies of scale - are suitable for foreign trade. Hence, in particular en-terprises from the manufacturing and the distributive sector are engaged in export activities. Providers of services, by contrast, show a much lower propensity to export. As a general rule, large enterprises show a higher degree of export activities than SMEs. With regard to the importance of export activities for the level of employment in Germany, an analysis by economic sectors reveals that in almost all sectors exporting enterprises show an above-average employment development. However, during the years 2008/09, marked by the global economic crisis, their employment development was below-average. Among the entirety of all exporting companies, small and medium-sized enterprises continu-ously show a more positive employment development than exporting large enterprises. In addition, exporting SMEs have been less negatively affected by the economic slump in 2008/09.
Schlagwörter: 
KMU
Außenhandel
sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
Arbeitsplatzeffekte
Job-Turnover
SME
international trade
employment
job creation
job turnover
JEL: 
J63
L25
F10
Dokumentart: 
Research Report

Datei(en):
Datei
Größe
335.62 kB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.