Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/73213
Authors: 
Brunner, Johann K.
Pech, Susanne
Year of Publication: 
2001
Series/Report no.: 
Working Paper, Department of Economics, Johannes Kepler University of Linz 0109
Abstract: 
Die private Pensionsversicherung, bei der dem Versicherungsnehmer regelmässige Auszahlungen bis an das Lebensende garantiert werden, ist Gegenstand einer spezifischen steuerlichen Förderung. Dahinter steht die Überlegung, dass eine Ergänzung zum öffentlichen Pensionssystem erreicht werden soll, weil letzteres in Zukunft vermutlich geringere Ersatzquoten bieten wird. Im vorliegenden Beitrag wird die Funktionsweise dieser Versicherung dargestellt und der Frage nach der Adäquatheit der besonderen Förderung dieser einen Form der Altersvorsorge nachgegangen. Weiters wird das Phänomen der adversen Selektion erörtert, das dazu ührt, dass Personen mit einer geringen Lebenserwartung keinen geeigneten Pensionsversicherungsvertrag erhalten.
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
82.94 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.