Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/72149
Authors: 
Gasche, Martin
Year of Publication: 
2011
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 1613-978X [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Volume:] 91 [Year:] 2011 [Issue:] 1 [Pages:] 53-60
Abstract: 
Die schrittweise Anhebung der Regelaltersgrenze auf 67 Jahre wird von vielen kritisiert. Argumentiert wird, dass die Rentner zukünftig niedrigere Renten erhalten, entweder weil sie (höhere) Abschläge in Kauf nehmen müssen oder weil sie ihre Rente nun weniger lange bekommen. So oder so sei die Rente mit 67 ein Rentenkürzungsprogramm. Doch ist das wirklich so? Die Antwort lautet: Es kommt darauf an - vor allem auf die Sichtweise.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
177.61 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.