Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/70899
Authors: 
Frondel, Manuel
Peters, Jörg
Year of Publication: 
2006
Series/Report no.: 
RWI Projektberichte
Abstract: 
Entsprechend der Richtlinie 2003/30/EC soll der Anteil von Biokraftstoffen am Treibstoffverbrauch der EU bis 2010 auf 5,75 % erhöht werden. Diese Richtlinie wird mit Umwelteffekten begründet, vor allem der Vermeidung von Treibhausgasen, aber auch positiven Beschäftigungseffekten in der Landwirtschaft. Diese Studie untersucht die ökologischen und ökonomischen Auswirkungen der Substitution von fossilem Diesel durch aus Rapsöl gewonnenem Biodiesel. Unsere Auswertung einer Reihe von Lebenszyklusanalysen über Biodiesel ergibt zwar eindeutig positive Energie- und Treibhausgasbilanzen. Allerdings stellt der Einsatz von Biodiesel gegenwärtig keine kosteneffiziente Möglichkeit zur Treibhausgasvermeidung dar. Unter Berücksichtigung aller ökologischen wie auch der ökonomischen Auswirkungen kommen wir zu dem Schluss, dass Biodiesel keine nachhaltige Lösung ist und schlagen schließlich effizientere Alternativen zur Klimagasvermeidung vor, zu denen in der Zukunft auch synthetisch gewonnene Biotreibstoffe gehören können.
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
167.25 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.