Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/70777
Authors: 
Kudic, Muhamed
Guhr, Katja
Year of Publication: 
2013
Series/Report no.: 
IWH Discussion Papers 6/2013
Abstract: 
We study how firm innovativeness is related to individual cooperation events and the structure and dynamics of firms' ego-networks employing a unique panel dataset for the full population of 233 German laser source manufactures between 1990 and 2010. Firm innovativeness is measured by yearly patent applications as well as patent grants with a two year time-lag. Network measures are calculated on the basis of 570 knowledgerelated publicly funded R&D alliances. Estimation results from a panel data count model with fixed effects are suggestive of direct innovation effects due to individual cooperation events, but only as long as structural ego-network characteristics are neglected. Innovativeness is robustly related to ego-network size and ego-network brokerage whereas ego-network density reveals some surprising results.
Abstract (Translated): 
Die vorliegende Studie untersucht den Zusammenhang zwischen dem Innovationserfolg auf Firmenebene, Einzelkooperationsereignissen und der strukturellen Evolution von firmenspezifischen Egonetzwerken unter Verwendung eines Paneldatensatzes, der die gesamte Population deutscher Laserstahlquellenhersteller zwischen 1990 und 2010 umfasst. Zur Messung des Innovationserfolges wurden Informationen über die jährliche Anzahl von Patentanmeldungen und -erteilungen ausgewertet. Netzwerkmaße wurden auf Basis von 570 öffentlich geförderten FuE-Verbundprojekten ermittelt. Die Schätzergebnisse eines Zähldatenmodells für Paneldaten mit fixen Effekten und unter Berücksichtigung einer zeitlichen Verzögerung der abhängigen Variable um zwei Jahre deuten darauf hin, dass Einzelkooperationen einen unmittelbaren Innovationseffekt haben; dies gilt jedoch nur, solange firmenspezifische Ego-Netzwerkstrukturen keine explizite Berücksichtigung finden. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass ein signifikanter und robuster Zusammenhang zwischen Ego-Netzwerkgröße sowie der strukturellen Ego-Netzwerkpositionierung einer Firma und dem Innovationserfolg auf Firmenebene besteht. Die Untersuchung der Ego-Netzwerkdichte liefert einige unerwartete, jedoch hochinteressante Ergebnisse.
Subjects: 
R&D cooperation
ego-networks
firm innovativeness
FuE-Kooperation
Ego-Netzwerk
Innovationserfolg
JEL: 
L25
O32
D85
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
825.35 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.