Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/70222
Authors: 
König, Jörg
Ohr, Renate
Year of Publication: 
2012
Series/Report no.: 
Discussion Papers, Center for European Governance and Economic Development Research 135
Abstract: 
Der Begriff der europäischen Integration findet in wissenschaftlichen Beiträgen und politi-schen Debatten zwar große Verwendung, eine einheitliche Definition existiert jedoch nicht. Hierdurch sind Integrationsschritte oder -prozesse kaum quantifizierbar. Auch wird selten darauf eingegangen, dass die Integration mit den Partnerländern der Gemeinschaft in den ein-zelnen EU-Mitgliedsländern unterschiedlich stark ist. Im vorliegenden Beitrag wird daher ein Integrationsindex vorgestellt, der den Integrationsgrad der einzelnen Mitgliedstaaten mit den übrigen EU-Partnern bestimmt und auch seine Veränderungen im Zeitverlauf abbilden kann. Dazu wird ein komplexer Indikator entwickelt, der die vielfältigen Integrationsbeziehungen auf unterschiedlichen Märkten und im Hinblick auf unterschiedliche ökonomische Zielgrößen erfasst. Der Gesamtindex beinhaltet verschiedene Subindizes, die einzelne Integrationsberei-che abbilden. Besonderer Wert wird dabei auf eine adäquate und sachgerechte Gewichtung der 25 einzelnen Indikatoren innerhalb des Gesamtindexes gelegt, die mit Hilfe einer diffe-renzierten Hauptkomponentenanalyse erfolgt. Es wird deutlich, dass die einzelnen Staaten tatsächlich sehr unterschiedlich stark integriert sind, aber dass sich im Zeitablauf der letzten zwölf Jahre eine positive Verstärkung der Integration bei fast allen ergeben hat. Bei den Sub-indizes zeigt sich, dass die Rangordnung der EU-Staaten hinsichtlich ihrer Integrationstiefe zwischen den einzelnen Integrationsbereichen stark divergiert.
Abstract (Translated): 
The concept of European integration is often investigated in scientific papers and political debates, a uniform definition of this concept does not exist, however. Thereby, different steps and processes of European integration are hardly quantifiable. Moreover, it is hardly ever dis-cussed that the level of integration varies greatly between the individual EU member states. Thus, in this paper an index is developed that determines annually the degree of European integration of the individual member states over the last twelve years This composite indica-tor is able to capture the variety of forms of integration in different markets and with respect to different economic outcomes. The overall index includes various sub-indices representing the individual areas of integration. Particular emphasis is placed on distributing adequate and proper weights to the 25 individual indicators, using the principal component analysis in an extensive way. It is shown that in fact the member states are integrated to strongly varying degrees. Over the last twelve years the level of integration has increased in almost all of the analyzed countries, however. Additionally, the sub-indices show that the ranking of EU coun-tries differs greatly between the various areas of integration.
Subjects: 
European Union
Regional economic integration
multivariate analysis
JEL: 
C43
F15
F55
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.