Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/70056
Authors: 
Becker, Wolfgang
Year of Publication: 
1999
Series/Report no.: 
Volkswirtschaftliche Diskussionsreihe, Institut für Volkswirtschaftslehre der Universität Augsburg 187
Abstract: 
Hochschulen leisten als Produzenten von Humankapital einen wesentlichen Beitrag zur Bildung, Erhaltung und Steigerung des gesamtwirtschaftlichen Humankapitalbestandes. Vor diesem Hintergrund wird eine Abschätzung des Umfanges und der Entwicklung der hochschulbezogenen Humankapitalbestände in Westdeutschland für den Zeitraum von 1975 bis 1995 vorgenommen. Auf der Basis der zum Aufbau bzw. zur Erweiterung der jeweiligen Humankapitalbestände maßgeblichen Ausbildungskosten wurde für das Jahr 1995 ein hochschulbezogener Anteil am gesamten Humankapitalbestand von 22,4 v.H. ermittelt (inputorientierter Bewertungsansatz). Unter Zugrundelegung der aus der Humankapitalverwertung resultierenden Lebenserwerbseinkommen erbrachten die Berechnungen für dieses Jahr einen fast identischen Anteil von 21,9 v.H. (outputorientierter Bewertungsansatz). Im Zeitraum von 1975 bis 1995 hat in Westdeutschland eine deutliche Zunahme der mit der Humankapitalproduktion im Hochschulbereich zusammenhängenden gesamtwirtschaftlichen Humankapitalbestände stattgefunden.
Abstract (Translated): 
Producing human capital universities contribute to the preservation and accumulation of an economy's stock of human capital on a large scale. Based on this an evaluation of the extent and the development of the university-related stock of human capital in West Germany is investigated for the period from 1975 through 1995. For the year 1995 the university-related share in the total stock of human capital came up to 22.4 percent, thereby using the cost of preservation and exten-sion of the respective stock of human capital as the major determinant (inputoriented approach). Using the income resulting from the usage of human capital in the production, the university-related share of the year 1995 is 21.9 percent (outputoriented approach). From 1975 to 1995 the variation in the university-related stock of human capital turned out to be more than proportionate in the university sector compared to other educational institutions.
JEL: 
I2
E6
J4
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
112.19 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.