Bitte verwenden Sie diesen Link, um diese Publikation zu zitieren, oder auf sie als Internetquelle zu verweisen: http://hdl.handle.net/10419/68284
Autoren: 
Isphording, Ingo
Datum: 
2013
Schriftenreihe/Nr.: 
Ruhr Economic Papers No. 398
Zusammenfassung: 
This study examines the returns to foreign and local language skills of immigrants in the Spanish labor market. Different sources of endogeneity are addressed by deriving a set of novel instruments for language proficiency through a measure of linguistic dissimilarity. Using cross-sectional data from the 2007 National Immigrant Survey of Spain (NISS), returns to language skills are estimated separately for Spanish, English, German and French proficiency. Foreign language proficiency produces high returns, which appear to be mediated through the channel of occupational choice. The results are discussed against the background of a severe foreign language skills shortage in the Spanish economy. Immigrants may deal as a supplier of foreign language proficiency in the short run. In contrast to most studies, I find no compelling evidence of a wage premium for local language proficiency.
Zusammenfassung (übersetzt): 
Diese Studie dient der Identifizierung von kausalen Effekten von Sprachkenntnissen in Fremdsprachen und der Gastlandssprache von Immigranten in Spanien. Um Endogenitätsprobleme und Meßfehlerproblematiken zu beheben, setzt die Analyse auf einen Instrumentvariablenschätzer. Die verwendeten Instrumente basieren auf Information über die linguistische Distanz, also die Unterschiedlichkeit zwischen Muttersprache und erlernter Sprache. Als Datenbasis dient der National Immigrant Survey of Spain aus dem Jahr 2007. Die Ergebnisse weisen auf deutliche Lohnvorteile durch deutsche, englische und französische Sprachkenntnisse hin. Entgegen früherer Studien findet sich keine deutliche Evidenz für Lohnvorteile durch Spanischkenntnisse. Die Ergebnisse werden vor dem Hintergrund eines deutlichen Engpasses in Fremdsprachenkenntnissen der einheimischen Bevölkerung diskutiert.
Schlagwörter: 
language skills
migration
human capital
linguistic distance
instrumental variable
JEL: 
F22
J15
J24
J31
Persistent Identifier der Erstveröffentlichung: 
ISBN: 
978-3-86788-453-2
Dokumentart: 
Working Paper

Datei(en):
Datei
Größe
1.18 MB





Publikationen in EconStor sind urheberrechtlich geschützt.