Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/67893
Authors: 
Paic, Peter
Year of Publication: 
2006
Series/Report no.: 
FFB-Diskussionspapier 61
Abstract: 
Die Freien Berufe erwirtschaften mit ihren knapp 3 Mio. Beschäftigten rund 8 Prozent des Bruttoinlandsproduktes und tragen mit ihrer Gründungsdynamik entscheidend zu Wachstum und Beschäftigung in der Bundesrepublik Deutschland bei. Trotz ihrer Relevanz existiert in der Bundesrepublik keine primär auf die Freien Berufe ausgerichtete Datenbasis und auch berufsübergreifende empirisch fundierte Studien zum Gründungsverhalten gerade Freier Berufe fehlen. Die vorliegende Studie leistet hierzu einen Beitrag mit der zentralen Fragestellung: Welche Größen beeinflussen den Erfolg einer freiberuflichen Existenzgründung - gemessen an der Überlebenswahrscheinlichkeit einer freiberuflichen Gründung nach drei Jahren? Als Datengrundlage der Untersuchung dient das Sozio-oekonomische Panel (SOEP), das zwar durchaus zum Themenbereich Existenzgründung verwendet wurde, aber bisher für die freiberufliche Gründung noch nicht herangezogen wurde. Nach aufwändigen Dateneditierungsarbeiten werden hiermit die Einflussfaktoren zur Gründungsaktivität und des Gründungserfolges mit multivariaten Analysen konkurrierender Erklärungsfaktoren und einem Logit-, Rare-Events-Logit- und Probit-Modell quantifiziert und diskutiert.
Abstract (Translated): 
The professions with their nearly 3 million persons employed achieve about 8 percent of the gross domestic product, and with their start-up dynamic they contribute essentially to growth and employment in the Federal Republic of Germany. Despite of this relevance there is no primary data basis in Germany which focusses on professions. Moreover comprehensive empirically founded studies regarding start-ups of (liberal) professions so far are missing. This study contributes with its central question: Which factors determine the success of a start-up of (liberal) professions? Individual database is the German Socio-economic Panel (SOEP), which is already used for broader start-up analyses, however not for liberal professions in particular. After laborious data editing procedures determinants for the start-up activity itself and the start-up success success (quantified by survivor probabilities three years later) are quantified and discussed by logit, rare events logit and probit estimates.
Subjects: 
Existenzgründung
Erfolgsfaktoren zur freiberuflichen Gründung
Sozio-oekonomisches Panel
Rare Evenst Logit-Modell
start-up
start-up success determinants
(liberal) professions
German Socio-Economic Panel
rare events logit model
JEL: 
J23
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.