Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/67624
Authors: 
Homburg, Stefan
Year of Publication: 
2011
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 1613-978X [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Volume:] 91 [Year:] 2011 [Issue:] 8 [Pages:] 526-530
Abstract: 
Seit einigen Monaten wird in der Fachliteratur und den Medien eine teils heftige Diskussion um die sogenannten Target2-Salden geführt. Vordergründig geht es dabei um ein Verrechnungssystem der Notenbanken der Eurozone. Laut Hans-Werner Sinn, der die Debatte angestoßen hat, haben die in diesem System aufgelaufenen Salden den Charakter eines milliardenschweren Rettungsschirms, an dessen Entstehung kein Parlament mitgewirkt hat.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.