Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/67555
Authors: 
Mense, Andreas
Kholodilin, Konstantin A.
Year of Publication: 
2012
Citation: 
[Journal:] DIW-Wochenbericht [ISSN:] 0012-1304 [Volume:] 79 [Year:] 2012 [Issue:] 37 [Pages:] 3-9
Abstract: 
Wird ein Flughafen neu gebaut oder ausgeweitet, steigt die Lärmbelästigung im Umkreis erheblich. Die Preise für Wohnungen und Häuser, die unterhalb der Flugkorridore liegen, sinken in der Folge spürbar. Bereits die Erwartungen bezüglich der künftigen Lärmbelastung können zu deutlichen Preisrückgängen auf dem lokalen Immobilienmarkt führen. Diese Studie beziffert die Auswirkungen von Lärmerwartungen auf die Verkaufspreise von Wohnungen und Häusern im Umfeld des neu gebauten Flughafens Berlin Brandenburg International (BER). Obwohl der Eröffnungstermin des neuen Großflughafens erst im Oktober 2013 liegt, reagieren die Immobilienpreise bereits spürbar: Für jeden Kilometer, den eine Immobilie näher an einer Flugroute liegt, sinkt der Verkaufspreis um etwa neun Prozent.
Abstract (Translated): 
The construction or expansion of an airport leads to a significant increase in aircraft noise in the surrounding area, which, in turn, results in a marked reduction in the prices of houses or apartments located under the planned flight paths. Even expectations about future noise pollution can significantly reduce real estate prices in the affected areas. The present study estimates the effects of expectations regarding exposure to noise on housing prices in the proximity of the new Berlin Brandenburg International Airport. Although the official opening date for this major airport is announced for October 2013, property prices have already fallen by nine percent for each kilometer closer to the flight path.
Subjects: 
airport noise
housing prices
price expectation
quasi-experiment
spatial effects
JEL: 
C21
L93
R31
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
441.31 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.