Please use this identifier to cite or link to this item:
Merz, Joachim
Year of Publication: 
Series/Report no.: 
FFB Discussion Paper 32
This paper is asking about the actual used and appropriate data for recent substantive time use research. Emphasis is laid on both, macroanalytic and microanalytic approaches. However, the focus is on microeconomic approaches with topics on time use in the labour market (labour supply) and household production including the shadow pricing of unpaid work. Based on a structured survey about time use research and their data, actual topics, advantages and disadvantages of the data connected with the requirements on the research frontier and hints for further needs and developments are discussed.
Abstract (Translated): 
Diese Studie thematisiert den Gebrauch und die geeigneten Daten für die aktuelle inhaltlich ausgerichtete Forschung zur Zeitverwendung. Betrachtet werden sowohl makro- als auch mikroanalytische Ansätze. Allerdings liegt der Schwerpunkt auf mikroökonomischen Ansätzen mit den Topics: Arbeitsmarkt (Arbeitsangebot) und Haushaltsproduktion einschließlich der Schattenpreisgestaltung unbezahlter Arbeit. Auf der Basis eines strukturierten Überblicks über die Zeitverwendungsforschung und ihren Daten, werden aktuelle Schwerpunkte, Vor- und Nachteile der Daten verbunden mit den Erfordernissen der Forschungsfront und Hinweisen für weiteren Bedarf und Entwicklungen diskutiert.
Time use research
time use data
time budget
macro- and micronanalytic approaches
makro- und mikroanalytische Ansätze
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
184.85 kB

Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.