Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/66471
Authors: 
Kuckshinrichs, Wilhelm
Kronenberg, Tobias
Hansen, Patrick
Year of Publication: 
2010
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 1613-978X [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Volume:] 90 [Year:] 2010 [Issue:] 9 [Pages:] 616-623
Abstract: 
Die energetische Sanierung von Wohngebäuden verspricht ein hohes Potenzial für den Klimaschutz. Zu den wesentlichen Initiativen der Bundesregierung zählt das CO2-Gebäudesanierungs programm der KfW, mit dem die energetische Sanierung von Gebäuden finanziell gefördert werden soll. Für eine Bewertung des Programms sind über die Aspekte einzelwirtschaftlicher Rentabilität von Energieeinsparung und CO2-Reduktion hinaus gesamtwirtschaftliche Fragen von Bedeutung: In welchem Ausmaß werden externe Umwelteffekte internalisiert? Zeigt das Programm konjunkturelle Wirkungen? Wie hoch ist der kurzfristige Budgeteffekt in den staatlichen Haushalten?
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
128.21 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.