Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/66457
Authors: 
Hübner, Malte
Year of Publication: 
2010
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 1613-978X [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Volume:] 90 [Year:] 2010 [Issue:] 4 [Pages:] 240-247
Abstract: 
Anfang des Jahres traten mit dem Wachstumsbeschleunigungsgesetz umfangreiche Steuersenkungen in Kraft. Strittig ist, ob die Steuersenkungen tatsächlich zu positiven Wachstumswirkungen führen oder lediglich die ohnehin schon drastische Staatsverschuldung vergrößern. Untersuchungen mit einem makroökonometrischen Modell zeigen, dass die Wachstumswirkungen des Gesetzes vermutlich äußerst gering sind, während die öffentlichen Haushalte stark belastet werden.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
122.88 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.