Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/66359
Authors: 
Usslar, Ludolf von
Year of Publication: 
2010
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 1613-978X [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Volume:] 90 [Year:] 2010 [Issue:] 6 [Pages:] 385-392
Abstract: 
Die Rettungsschirme und Konjunkturmaßnahmen haben im Gefolge der Finanz- und Wirtschaftskrise die Staatsausgaben in großem Ausmaß erhöht. Dabei wurde der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit nicht immer gewahrt. Die zum Teil ineffizient eingesetzten öffentlichen Mittel haben Nutznießer der Krise hervorgebracht, die an den Kosten beteiligt werden müssen. Die Handlungsfähigkeit des Staates sollte auf diesem Wege wieder hergestellt werden.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
144.38 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.