Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/66348
Authors: 
Priewe, Jan
Year of Publication: 
2010
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 1613-978X [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Volume:] 90 [Year:] 2010 [Issue:] 2 [Pages:] 92-100
Abstract: 
Die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise wird mit unterschiedlichen Erklärungsmustern unterlegt. Die vorherrschende Meinung ist, dass sowohl die Märkte als auch der Staat in Hinblick auf Finanzmarkttransaktionen versagt hätten. Jan Priewe sieht demgegenüber in den globalen wirtschaftlichen Ungleichgewichten eine wichtige, eher unterschätzte Ursache für die Krise. Die Schwächen der internationalen Währungsordnung und die ungleiche Einkommensverteilung in den großen Industrieländern haben zur Entstehung der Krise beigetragen.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
140.32 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.