Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/66341
Authors: 
Flassbeck, Heiner
Spiecker, Friederike
Year of Publication: 
2010
Citation: 
[Journal:] Wirtschaftsdienst [ISSN:] 1613-978X [Publisher:] Springer [Place:] Heidelberg [Volume:] 90 [Year:] 2010 [Issue:] 3 [Pages:] 178-184
Abstract: 
Was vor fünf Jahren für die meisten undenkbar schien, wird heute offen diskutiert: Die Europäische Währungsunion (EWU) bricht womöglich auseinander. Wird es tatsächlich geschehen und, wenn ja, wann? Die Antwort auf diese Frage hängt für viele Beobachter davon ab, ob und wie schnell Griechenland es schafft, sein Staatsdefizit um mehrere Prozentpunkte zu senken. Das ist erstaunlich. Denn wie kann die Stabilität der gesamten EWU durch mangelnde Sparanstrengungen im Staatshaushalt einer so kleinen Volkswirtschaft wie Griechenland gefährdet sein?
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Article

Files in This Item:
File
Size
108.73 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.