Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/65857
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorBoss, Alfreden_US
dc.date.accessioned2012-11-02en_US
dc.date.accessioned2012-11-05T10:31:06Z-
dc.date.available2012-11-05T10:31:06Z-
dc.date.issued2012en_US
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10419/65857-
dc.description.abstractDie Finanzlage der Sozialversicherung hat sich in den Jahren 2010 und 2011 vor allem infolge des kräftigen Aufschwungs stark verbessert. Der Budgetüberschuss betrug im Jahr 2011 rund 16 Mrd. Euro, nach einem Defizit in Höhe von 14 Mrd. Euro im Jahr 2009 (Statistisches Bundesamt 2012). Angesichts der günstigen Perspektiven für die Jahre 2012 und 2013 hat der Bund seine Zuschüsse gekürzt. Es stellt sich die Frage, wie sich die Finanzlage der Sozialversicherung in den Jahren 2012 bis 2013 nach den jüngsten Beschlüssen entwickeln wird und wie sich die Belastung durch Sozialversicherungsbeiträge ändern wird.en_US
dc.language.isogeren_US
dc.publisher|aKiel Institute for the World Economy (IfW) |cKielen_US
dc.relation.ispartofseries|aKiel policy brief, Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel |x56en_US
dc.subject.ddc330en_US
dc.subject.stwSozialversicherungsfinanzierungen_US
dc.subject.stwSozialversicherungsbeitragen_US
dc.subject.stwDeutschlanden_US
dc.titleFinanzen der Sozialversicherung: Bund kürzt Zuschüsse - Beitragsbelastung sinkt wenigen_US
dc.typeResearch Reporten_US
dc.identifier.ppn729117995en_US
dc.rightshttp://www.econstor.eu/dspace/Nutzungsbedingungenen_US
dc.identifier.repecRePEc:zbw:ifwkpb:56-

Files in This Item:
File
Size
246.77 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.