Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/62145
Authors: 
Döhrn, Roland
Schäfer, Günter
Taureg, Ullrich
Year of Publication: 
2006
Series/Report no.: 
RWI Materialien 31
Abstract: 
Nordrhein-Westfalen befand sich 2006 in einem kräftigen Aufschwung. Wir erwarten einen Anstieg des BIP um 2,1%. Zwar dürfte der Zuwachs schwächer gewesen sein als im übrigen Bundesgebiet, dies aber wohl vor allem aufgrund von Sonderfaktoren. Seit dem Frühjahr weisen die Konjunkturindikatoren ähnlich deutlich nach oben wie im übrigen Deutschland. Triebfedern waren die Investitionen und die Ausfuhren. Dies begünstigte insbesondere die Produktion von Vorleistungsgütern und von Maschinen. Insgesamt dürfte sich die Produktion des Verarbeitenden Gewerbes in Nordrhein-Westfalen um etwa 4,2% erhöht haben. Die Bauproduktion nahm nach einem lang anhaltenden Rückgang erstmals wieder deutlich um 3,1% zu. Im Dienstleistungssektor ist die Produktion wohl um rund 1,5% ausgeweitet worden. Für 2007 ist wegen einer restriktiven Finanzpolitik und einer langsameren Gangart der Weltkonjunktur mit einer schwächeren Expansion zu rechnen. Allerdings dürfte sich der Aufschwung in der Grundtendenz fortsetzen, insbesondere weil die Investitionen wohl erneut lebhaft ausgeweitet werden. Wegen der Mehrwertsteueranhebung sind allerdings die Aussichten für die Anbieter von Konsumgütern und von Dienstleistungen für private Haushalte weniger günstig. Wir erwarten für 2007 einen Anstieg des BIP um 1,6%. Die Arbeitslosenquote dürfte von 10,7% auf 9,8% zurückgehen.
Persistent Identifier of the first edition: 
ISBN: 
978-3-936454-86-4
Document Type: 
Research Report

Files in This Item:
File
Size
144.09 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.