Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/61782
Authors: 
Nautz, Dieter
Year of Publication: 
1999
Series/Report no.: 
Discussion Papers, Interdisciplinary Research Project 373: Quantification and Simulation of Economic Processes 1999,63
Abstract: 
Diese Arbeit untersucht die empirische Relevanz des Monetären Modells fiir die Erklärung des DM / Dollar Wechselkurses. Dabei zeigt sich, daß der in der neueren empirischen Literatur übliche Testansatz (reduced form approach) zu unplausiblen Parameterrestriktionen und zu ineffizienten Schätzungen der zugrundeliegenden Geldnachfragefunktionen führt. Das Monetäre Modell liefert nur dann eine gute Anpassung an die Entwicklung des Wechselkurses, wenn die Wechselkursgleichung in ihrer strukturellen Form geschätzt wird. Die Analyse der strukturellen Gleichungen des Monetären Modells erleichtert die ökonomische Interpretation der Wechselkursgleichung und vermindert die Gefahr statistischer Artefakte.
Persistent Identifier of the first edition: 
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
243.11 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.