Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10419/61522
Year of Publication: 
1998
Series/Report no.: 
DIW Discussion Papers 163
Abstract: 
Nach 15 Jahren Laufzeit wird das Sozio-oekonomische Panel (SOEP) im Jahre 1998 erstmals um eine Ergänzungsstichprobe (Teilstichprobe E) erweitert. Mit dieser Teilstichprobe werden drei Hauptziele verfolgt. Neben der Stabilisierungsfunktion für die Fallzahl soll die Ergänzungsstichprobe vor allem zur Analyse von Panel-Effekten sowie zur Verbesserung der Repräsentativitätsanalysen des gesamten SOEP genutzt werden. In diesem Papier wird das Design der Ergänzungsstichprobe ausführlich diskutiert, die dieselbe Grundgesamtheit nachbilden wird, wie die Alt-Stichproben A bis D des SOEP. Weiterhin wird der Einstieg in eine neue Befragungstechnologie (Computer Assisted Personal Interviewing [CAPI]) beim SOEP diskutiert und es wird der Umstiegspfad in einen komplexeren Methodenmix vorgestellt.
Abstract (Translated): 
In the year 1998 after 15 years of running the German Socio-economic Panel Study (GSOEP) well be extended by a „refreshment sample“ (subsample E). The aim of this new sample is threefold: (a) stabilization of the number of cases, (b) in-depth analysis of potential „panel-effects“, and (c) some extended analysis of the „representativeness“ of the overall GSOEP. This paper discusses in detail the design of the refreshment sample. In addition the pros and cons of the emerging new „interview technology“ by means of laptops are discussed (Computer Assisted Personal Interviewing [CAPI]). Finaly the concept of introducing CAPI into GSOEP is presented.
Subjects: 
Mikroökonometrie
Stichprobenerhebung
Sozialwissenschaftliche Enquete
Bundesrepublik Deutschland
Document Type: 
Working Paper

Files in This Item:
File
Size
90.85 kB





Items in EconStor are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.